Los Vagos live: Flamenco-Sex und nackte Brüste

1 Chusma-Stern2 Chusma-Sterne3 Chusma-Sterne (Null Stimmen)

los_vagos_liveWir sind zurück, liebe Freunde des gepflegten Flamenco, zurück vom Konzert-Höhepunkt des Jahres, des Jahrzehnts, zurück von der Flamenco-Explosion, zurück aus Madrid, wo uns die drei Tänzer von Los Vagos zeigten, wo der Hammer und noch andere Dinge hängen. Es ist schwer, die prägenden Eindrücke des lange erwarteten Auftritts des Rey del Flamenco, El ultimo gitano rubio und El niño de las cremas in so etwas profanes wie einen Blog-Post zu pressen. Aber wir werden es versuchen.

Um es kurz zu machen: Wenn Sex ein Tänzer wäre, dann hieße er Rey el Flamenco. Schon nach wenigen Flamenco-Takten flippte die Masse aus 10.000 Anhängern im Madrider Sportpalast komplett aus. Das Gekreische der anwesenden weiblichen Fans ließ meinen mit Bier gefüllten Plastikbecher zerspringen, und es dauerte nur bis zum zweiten cancion, da flogen die ersten BHs auf die Bühne – samt T-Shirts. Umringt von so vielen nackten Brüsten fiel dem Schreiber dieser Zeilen natürlich nichts besseres ein, als sich erstmal ein neues Bier zu holen.

Ausgestattet mit flüssigen Nachschub, genoß ich das Spektakel. Die drei Künstler auf der Bühne zeigten während ihres 1,5 Stunden dauernden Auftritts, warum sie zu Recht die Flamenco-Götter genannte werden. Solches Taktgefühl, solche Energie und solchen getanzten Sex hat die Welt noch nicht gesehen. Es war, als wäre uns der Geist des Flamenco in konzentierter Form erschienen. Als ich dann, umringt von durchschwitzten Leibern, in die Madrider Nacht hinaustrat, war ich froh, den Rey del Flamenco doch noch einmal live gesehen zu haben.

Weitere Chusma-Texte

3 Kommentare zu “Los Vagos live: Flamenco-Sex und nackte Brüste”

  1. “Los Vagos live: Flamenco-Sex und nackte Brüste” http://tinyurl.com/pxerdl

  2. [...] unknown wrote an interesting post today onHere’s a quick excerptDas Gekreische der anwesenden weiblichen Fans ließ meinen mit Bier gefüllten Plastikbecher zerspringen, und es dauerte nur bis zum zweiten cancion, da flogen die ersten BHs auf die Bühne – samt T-Shirts. Umringt von so vielen nackten … Read the rest of this great post here Posted in Uncategorized on May 26th, 2009 | [...]

  3. [...] alle große Flamenco-Fans, wie wir bereits mit unserer ausführlichen Berichterstattung über den König des Flamenco bewiesen haben. Auch jetzt haben unsere umtriebigen Talent-Scouts einen Newcomer im schmutzigen [...]

Senf abgeben