Entführte Gartenzwerge zurück: War es die CSU?

1 Chusma-Stern2 Chusma-Sterne3 Chusma-Sterne (Null Stimmen)

Die entführten Gartenzwerge sind zurück. Heute morgen waren unsere kleinen Lieblinge plötzlich wieder in der Redaktion, saßen dort an ihren angestammten Plätzen und wirkten äußerlich völlig unversehrt. Was psychische Schäden angeht, da können wir natürlich nur schreckliche Vermutungen anstellen, denn ihre stummen Augen verraten nichts über die Seelenqualen, die unsere Gartenzwerge während ihrer siebenwöchigen Entführung ausstehen mussten.

Entgegen früherer Vermutungen gehen wir nun davon aus, dass statt der Gangsta-Partei eine andere politische Vereinigung hinter der Entführung steckt. Und zwar ganz alte Bekannte. Denn unsere Gartenzwerge trugen bei ihrer Rückkehr neue T-Shirts (siehe Bild unten). Das hätten wir uns angesichts der anstehenden Europawahlen ja gleich denken können.

csu_gartenzwerge

Weitere Chusma-Texte

2 Kommentare zu “Entführte Gartenzwerge zurück: War es die CSU?”

  1. “Entführte Gartenzwerge zurück: War es die CSU?” http://tinyurl.com/p2uohm

  2. Kunze! Da gebe ich mal Recht! Frfcher habe ich als Kind im Misthaufen gespielt da hat keine Sau etwas gegast. Wenn ich den Scheiss hf6re mit BSE so ein schwachsinn. Frfcher waren mir Kinder mehr gesfcnder , als die Kinder heute. Heu zu tage gibs esalles zu kaufen und das , das ganze Jahr fcber, man bekommt das ganze Jahr fcber Kartoffeln , Tomaten u.s.w. ist das gesund ? oder was. Die Kinder mfcssen raus zum spielen , ich sage nichts zu den Pc oder etwas anders, aber spielen und frische Luft ist ffcr Kinder Gesfcnder, scheiss egal wie sie danach aussehen. Mir kommt es vor als wfcrden wir von den grodfen Medien die man schauen tut verascht werden. Die kf6nnen sagen was sie wollen das geht an mir vorbei. Lg Rudi

Senf abgeben