Das Wut-Fahrrad

1 Chusma-Stern2 Chusma-Sterne3 Chusma-Sterne 2 Stimme(n)

“Da könnte ich die Wände hochgehen” – diesen Spruch hört man in unserer ach so wahnsinnigen Welt immer öfter. Sei es, weil man sich über Niedergang der FDP, nicht gebaute Bahnhöfe oder die unterirdische Leistung des FC Bayern in dieser Saison aufregt – einen Grund, mal wieder richtig wütend zu werden und die Wand hochzugehen findet sich eigentlich immer. Wir meinen, es ist Zeit, den Vorgang des Wandhochgehens auf das nächste Level zu hieven.

Denn, so leuchtete es den schlauen Köpfen im Nobelpreis gekrönten Chusma-Labor nicht ein, wer geht denn heute noch? Läuft, zu Fuß? Niemand, richtig. Nicht ohne Stolz, aber bescheiden wie immer präsentieren wir heute die Lösung dieses alle Welt beschäftigenden Problems:

Das Die-Wand-hoch-Fahrrad.

Wenn die Wut mal wieder so richtig nach oben kocht und überschäumt, schnappt man sich dieses zukunftssichere Vehikel und fährt die Wand hoch. Tritt extrem wütend und angespannt in die Pedale. Das spart Zeit und Nerven. Runterkommen kann man mit dem Fahrrad übrigens auch.

Das Die-Wand-hoch-Fahrrad in seiner natürlichen Parkposition.

Weitere Chusma-Texte

1 Kommentar zu “Das Wut-Fahrrad”

  1. Ich bemerke jetzt in diesem Moment dass ich euren Blog wesentlich mehr besuchen sollte :-) – da kommt man wirklich auf krasse Ideen

Senf abgeben