2009, Nachtrag

1 Chusma-Stern2 Chusma-Sterne3 Chusma-Sterne (Null Stimmen)

Nachtrag zu den weisen Gedanken: Nachdem es zu massiven Drohungen von zahlreichen Gangstern gekommen ist, erweitern wir hier unseren Ausblick auf 2009 um einen weiteren Eintrag (allerdings nur unter lautstarkem Protest):

Im März 2009 kündigt die neugegründete Gangsta-Partei ihre Teilnahme bei den kommenden Bundestagswahlen an. Partei-Obergangsta Josef Gangstermann erklärt kurz das Parteiprogramm: “Wir denken, dass Gangsta wie wir keine Lobby in Deutschland haben. Da müssen wir was tun. Unsere Partei steht für abgesägte Schrotflinten, abgerichtete Dobermänner und voll krasse Strumpfmützen. Ja, wir denken schon, dass wir der Mehrheit der Deutschen aus dem Herzen sprechen.”

Wiedererkennungswert verspricht sich J. Gangstermann von dem Parteisymbol, dem ausgestreckten Mittelfinger. “Der ausgestreckte Mittelfinger ist erstens bei den meisten Deutschen aus dem Alltag bekannt, zweitens vielseitig einsetzbar, zum Beispiel, wenn es mal in einer Körperöffnung juckt, äh, also in der Nase oder so.” Die Parteiwerbung wolle man vor allem durch das massive Eintreiben von Schutzgeldern finanzieren.

Das offizielle Parteivideo gibts hier.

Weitere Chusma-Texte

1 Kommentar zu “2009, Nachtrag”

  1. So ists richtig. Soi dobai mit der Gangsterei.

Senf abgeben